Aktualisiert 04.02.2004 06:18

Roche mit Milliardengewinn

Der Basler Pharmakonzern Roche blickt nach einem Rekordverlust im Vorjahr wieder auf ein sehr rentables Jahr zurück. Der Konzerngewinn beträgt 3,1 Mrd. Franken, nach einem Minus von 4 Mrd. Fr. im 2002.

«Wir haben 2003 unsere hochgesteckten Ziele erreicht», wird Roche-Chef Franz B. Humer in einer Mitteilung vom Mittwoch zitiert. Die Verkäufe der Kerngeschäfte Pharma und Diagnostics hätten in Lokalwährungen zweistellig um 19 Prozent zugenommen und damit schneller als der jeweilige Markt expandiert.

In Franken wuchs der Umsatz in Kerngeschäften um 11 Prozent auf 29,0 Mrd. Franken. Der Betriebsgewinn der Kerngeschäfte vor Sonderbelastungen ist um 17 Prozent auf 6,1 Mrd. Fr. gewachsen, die Betriebsgewinnmarge damit von 20,0 auf 21,1 Prozent. Für 2005 erwartet der Pharmamulti eine Betriebsgewinnmarge von über 22 Prozent.

Analysten hatten im Durchschnitt einen etwas höheren Reingewinn von 3,4 Mrd. Fr. erwartet. Beim Umsatz lagen sie mit 28,7 Mrd. Fr. etwas darunter. Die Dividende will Roche zum siebzehnten Mal in Folge erhöhen, und zwar von 1,45 auf 1,65 Franken. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.