Aktualisiert 24.07.2014 11:22

Halbjahreszahlen

Roche steigert Umsatz um 5 Prozent

Der Pharmakonzern Roche erfüllt die Erwartungen und erreicht einen Halbjahresumsatz von 22,97 Milliarden Franken.

Pharmakonzern Roche konnte seinen Umsatz steigern, der Gewinn ging zurück.

Pharmakonzern Roche konnte seinen Umsatz steigern, der Gewinn ging zurück.

Der Basler Pharmakonzern Roche hat dank den Krebsmedikamenten den Umsatz im Halbjahr steigern können. Unter dem Strich belastete eine Abschreibung das Resultat, sodass der Reingewinn erheblich tiefer ausfiel als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr - mit unveränderten Wechselkursen gerechnet - um 5 Prozent auf 22,97 Mia. Franken. Wegen des schwachen Dollars ging der Umsatz in Franken gerechnet effektiv aber um 1 Prozent zurück, wie das Basler Unternehmen am Donnerstag bekanntgab. Roche schlug mit seinen Zahlen die Analystenprognosen leicht: In einer Umfrage ermittelte die Nachrichtenagentur AWP im Schnitt eine Umsatzprognose von 23,94 Mia. Franken.

Die Division Pharma steigerte ihre Verkäufe in Lokalwährungen um 4 Prozent auf 17,83 Mia. Franken, während die Sparte Diagnostics um 6 Prozent auf 5,14 Mia. Fr. zulegen konnte, wie weiter mitgeteilt wurde.

Sparmassnahme führten zur Steigerung

Roche berichtet von einem operativ guten Halbjahr: Der Kern-Betriebsgewinn stieg um 7 Prozent auf 9,41 Mia. Franken. Sparmassnahmem hätten zur Steigerung beigetragen, hiess es. Analysten hatten einen Kern-Betriebsgewinn von gut 9 Mia. Fr. erwartet.

Der Reingewinn der Gruppe sank von 6,05 Mia. Fr. auf 5,64 Mia. Franken. Im Resultat ist eine Wertberichtigung von 414 Mio. Fr. auf immateriellem Anlagevermögen bei Tissue Diagnostics enthalten. (sda)

Gefragte Genusscheine

Die Genussscheine des Pharmakonzerns Roche starten am Donnerstag nach der Publikation der jüngsten Geschäftszahlen mit Kursgewinnen von bis zu 1,5 Prozent in den Börsenhandel.

Danach sank der Kurs wieder etwas - um 10 Uhr lag er rund 0,7 Prozent über jenem des Vorabends.

Analysten zeigten sich mit dem Halbjahresumsatz von knapp 23 Mrd. Fr. zufrieden. Sie lobten auch die Kostensenkungsmassnahmen, die für ein überraschend hohes Betriebsresultat sorgten. (SDA)

Fehler gefunden?Jetzt melden.