US Trials: Rodgers und Jeter US-Meister - Dix verletzt
Aktualisiert

US TrialsRodgers und Jeter US-Meister - Dix verletzt

Michael Rodgers hat bei den US-Meisterschaften in Eugene (Oregon) erstmals den nationalen Titel über 100 m gewonnen. Rodgers siegte in Abwesenheit von Titelverteidiger und Weltmeister Tyson Gay in 9,91 Sekunden. Wegen zu starken Rückenwindes (3,1 m/s) wird seine Siegerzeit jedoch nicht als neue Jahresweltbestleistung anerkannt.

Neben Rodgers qualifizierten sich Darvis Patton (9,92) und Monzavous Edwards (10,00) als Zweite und Dritte ebenfalls für die Weltmeisterschaften vom 15. bis 23. August. In Berlin dagegen nicht am Start sein wird Walter Dix. Der Olympiadritte von Peking über 100 und 200 m erlitt an der rechten Kniesehne eine Zerrung und beendete den 100-m-Halbfinal nur als Sechster.

Im Frauen-Final über 100 m setzte sich Carmelita Jeter um eine Tausendstelsekunde gegen Muna Lee durch. Beide sprinteten nach 10,78 Sekunden über die Ziellinie. Auf Rang drei kam Lauryn Williams (10,96).

(si)

Deine Meinung