Aktualisiert

BundesligaRodriguez mit geglücktem Bundesliga-Debüt

Ricardo Rodriguez und Diego Benaglio feierten mit dem VfL Wolfsburg im ersten Rückrundenspiel gegen Köln einen 1:0-Sieg. An der Spitze schloss Schalke zu den Bayern auf.

von
heg
Ricardo Rodriguez ist in der Bundesliga angekommen. (Bild: Keystone)

Ricardo Rodriguez ist in der Bundesliga angekommen. (Bild: Keystone)

Der ehemalige FCZ-Verteidiger Ricardo Rodriguez erlebte einen gelungenen Bundesliga-Einstand. Er stand beim 1:0-Sieg gegen den 1. FC Köln über die ganze Spielzeit auf dem Feld. Sein Mannschaftskollege und Natigoalie Diego Benaglio zeigte eine gute Partie und musste sich nicht bezwingen lassen.

Um Rodriguez gegen Köln auf der linken Abwehrseite einzusetzen, musste Magath den auch in der verpatzten Hinrunde überzeugenden deutschen Internationalen Marcel Schäfer ins Mittelfeld versetzen. Der Plan ging auf. Der ehemalige FCZ-Verteidiger zeigte eine solide Leistung und hätte seine Premiere beinahe mit einem Traumtor gekrönt. Kurz nach der Pause forderte er Kölns Goalie Michael Rensing mit einem wuchtigen Fernschuss, den er mit dem schwächeren rechten Fuss abgegeben hatte. Magath verzichtete auf Einzelkritik, zeigte sich aber generell mit den Neuen zufrieden.

Schalke zieht mit Bayern gleich

An der Tabellenspitze schloss Schalke 04 nach Punkten mit Leader Bayern München gleich. Die Knappen gewannen gegen Stuttgart mit 3:1 und weisen wie die Bayern nun 37 Punkte auf. Die Münchner hatten am Freitag in Mönchengladbach mit 1:3 verloren.

Unterschiedliche Trainer-Debüts

Der Einstand des neuen Hertha-Trainers Michael Skibbe misslang. Die Berliner unterlagen auswärts dem 1. FC Nürnberg mit 0:2. Freiburgs neuer Coach Christian Streich feierte einen 1:0-Erfolg gegen den FC Augsburg. Die Partie Hoffenheim gegen Hannover endete 0:0.

Werder Bremen leidet auch zu Beginn der Rückrunde an seiner chronischen Auswärtsschwäche und hat den Anschluss an die Spitzengruppe verpasst. Die Hanseaten kamen nicht über ein 0:0 beim abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern hinaus.

Bundesliga, 18. Runde.

Schalke - Stuttgart 3:1 (1:0).

61'673 Zuschauer.

Tore: 3. Matip 1:0. 57. Papadopoulos 2:0. 80. Draxler 3:0. 87. Okazaki 3:1.

Nürnberg - Hertha Berlin 2:0 (1:0).

39'117 Zuschauer.

Tore: 43. Esswein 1:0. 85. Maroh 2:0.

Bemerkungen: Nürnberg ab 82. mit Bunjaku, ohne Klose (verletzt). Hertha Berlin ohne Lustenberger (Ersatz).

Freiburg - Augsburg 1:0 (0:0).

19'600 Zuschauer.

Tor: 88. Ginter 1:0. - Bemerkungen:

Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Hoffenheim - Hannover 0:0.

24'800 Zuschauer.

Bemerkungen: Hannover mit Eggimann.

Wolfsburg - Köln 1:0 (0:0).

27'057 Zuschauer.

Tor: 78. Polter 1:0.

Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez, ohne Hitz (Ersatz).

Kaiserslautern - Bremen 0:0.

40'381 Zuschauer.

1. Bundesliga

(heg/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.