Doch nicht Paris: Rodriguez wechselt nach Wolfsburg
Aktualisiert

Doch nicht ParisRodriguez wechselt nach Wolfsburg

Nicht Paris, sondern Wolfsburg wird die neue Adresse von FCZ-Verteidiger Ricardo Rodriguez - es fehlt nur noch die Unterschrift. Auch der Sittener Giovanni Sio wechselt in die VW-Stadt.

von
sco
Auf dem Absprung: Ricardo Rodriguez befindet sich auf dem Weg von Zürich nach Wolfsburg. Foto: keystone

Auf dem Absprung: Ricardo Rodriguez befindet sich auf dem Weg von Zürich nach Wolfsburg. Foto: keystone

Der Transfer könnte schon heute über die Bühne gehen. Neben dem 19-jährigen FCZ-Verteidiger geht auch Giovanni Sio (22, Sion) in die VW-Stadt. Beide sollen die Rückrunde mit den Wölfen in Angriff ­nehmen und dort Teamkollegen des Schweizer Nati-Keepers Diego Benaglio werden.

Wolfsburg-Trainer Felix Magath hat insbesondere die Bemühungen um Rodriguez über das Wochenende nochmals ­intensiviert, nachdem ruchbar wurde, dass auch Paris Saint-Germain hinter dem Super-­Talent her war. Verkompliziert wurde der Deal durch die ­Ferienabwesenheit von FCZ-Präsident Ancillo Canepa. Vom Strand auf den Malediven hat er Sportchef Fredy Bickel beauftragt, keine Summe unter 10 Mio. Franken zu akzeptieren. Viel Geld, sogar für den VW-Klub. Etwas preisgünstiger ist Giovanni Sio: Der französisch-ivorische Doppelbürger wird in diesen Tagen in Niedersachsen zu medizinischen Tests erwartet, 7,2 Mio. Franken wird Wolfsburg für den Linksaussen überweisen.

Einen Klubwechsel nimmt auch Nati-Spieler Gelson Fer­nandes vor. Nach einem halben Jahr bei Leicester City in der englischen Championship (2. Division) kehrt er in die Serie A zurück. Der Mittelfeldspieler, der noch immer ­St-Etienne gehört, wechselt mit einem Leihvertrag bis Sommer zu Udi­nese, dem aktuellen Dritten der Serie A. (sco/20 Minuten)

Deine Meinung