Aktualisiert 17.09.2007 11:03

Röbi Koller: «Ich habe gekokst»

Jedem seine Jugendsünden: TV-Moderator Röbi Koller hat sie nun ausgeplappert. Der Mann der lieblichen Sendungen hat Bösartiges zu sich genommen.

Er hat gekifft und gekokst - wer hätte das gedacht? Röbi Koller hat eine ganz andere Vergangenheit, als es beim TV-Mann den Augenschein macht. Was ritt den 49-Jährigen, als er vor mehr als zwanzig Jahren zu Drogen griff? «Es war jugendlicher Leichtsinn», erklärte er gegenüber «Sonntag», der neuen Sonntagszeitung fürs Mittelland.

Was ritt den Moderator von «Happy Day» und «Zart oder Bart?», als er nun sein Drogen-Geständnis ablieferte? «Ich habe nichts zu verheimlichen», erklärte er auch dem People-TV-Magazin «Glanz & Gloria», um daraufhin gleich zum Aufklärungspapst zu mutieren: «Ich habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht», weiss er zu berichten und warnt im selben Atemzug davor, dass übermässiger Alkoholkonsum und Kontrollverlust die Folge sein können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.