Männermode 2023: Röcke mit Schlitz enthüllen jetzt nackte Männerbeine

Für Herbst und Winter 2023 soll bei Männern der Midirock ein Thema werden. Hier etwa bei Gucci.

Für Herbst und Winter 2023 soll bei Männern der Midirock ein Thema werden. Hier etwa bei Gucci.

IMAGO/Independent Photo Agency Int.
Publiziert

Luftiger TrendRöcke mit Schlitz enthüllen nackte Männerbeine

Männer im Rock sind in der Mode schon länger angekommen. Geht es nach den grossen Modehäusern, enthüllt die kommende Saison der Midiskirt Männerwaden.

von
Johanna Senn

Ein wallender Rock, der sich sanft um die Waden bewegt, ist längst nicht nur Femboys auf Tiktok vorbehalten. Dass Mode immer inklusiver wird und mit Normen bricht, zeigt sich auch auf den Runways der Männershows für Herbst und Winter 2023. Grosse Labels wie Dior, Gucci und Etro stylen den Rock am Mann.

Auch Dior setzt bei der Männerkollektion auf Beinfreiheit.

Auch Dior setzt bei der Männerkollektion auf Beinfreiheit.

Instagram/dior

Lange Röcke im Grunge-Look

Das italienische Modehaus Gucci liess an der ersten Show ohne Creative Director Alessandro Michele eine Vielzahl seiner männlichen Models in langen Röcken über den Laufsteg schweben. Bei Gucci geht die Rocklänge eher Richtung Maxi, der Saum berührt jeweils knapp den Boden. Dank hohem Schlitz sieht man bei den Modellen dennoch blutte Männerbeine.

Das Styling bleibt dabei grungig: Ein schwerer Rock im Tartanmuster trifft auf ein halbtransparentes Shirt. Und zum Rock im Anzugstil wird ein gestreiftes Poloshirt auf einer Seite locker in den Saum gesteckt. Bei den Schuhen setzt das italienische Modehaus auf seine ikonischen Horsebit Loafers.

Ähnlich sieht das Ganze bei Etro aus. Auch beim italienischen Label ist das Styling mit Tartan-Rock lässig. Das Ende des Rockschlitzes wird dabei sogar vom übergrossen Pullover verhüllt.

Statt Loafers werden bei Etro klobige Schuhe zum Rock kombiniert.

Statt Loafers werden bei Etro klobige Schuhe zum Rock kombiniert.

Instagram/etro

Genau wie Gucci zeigt auch Etro mehrere Looks mit Rock. Einmal wird der lange Jupe zum passenden Blazer mit T-Shirt kombiniert.

Keine Rebellion, sondern neue Norm?

Wo früher ein Mann im Rock ein Statement war, scheint der Look in der Mode nun zur Norm zu werden. Zwar stören sich vereinzelte User in den Kommentarspalten der Labels, dass auch Männer Röcke tragen, doch bei vielen stösst der Look auf Begeisterung.

Beim New Yorker Label Willy Chavarria, das ebenfalls auf lange Männerröcke setzt, findet sich in den Kommentarspalten viel Lob sowie zahlreiche Herz- und Feuer-Emojis: «Wunderschön und tragbar», heisst es etwa.

Willy Chavarria zeigt Jupes in A-Linien-Optik, die beim Label mit lockerem Poloshirt oder Blazer kombiniert werden.

Der Männerrock ist inzwischen keine nie dagewesene Neuheit mehr. Auch das Modemagazin «i-D» schreibt: «Das Piece ist mittlerweile zum Grundnahrungsmittel für die Männergarderobe geworden.» Und das Magazin kommentiert: «Schliesslich ist es nur ein Rock.»

Gehört für dich der Rock beim Mann zur Norm? Oder müsstest du dich an Männer in Rock erst einmal gewöhnen? 

Deine Meinung

63 Kommentare