Aktualisiert

So nicht!Römische Polizei jagt nach diesen zwei Nacktbadern

Die Polizei von Rom fahndet nach zwei britischen Touristen. Ihr Verbrechen: In einem der heiligsten Monumente der Stadt nackt gebadet zu haben.

von
kle

Zwei britische Touristen ziehen sich in einem Brunnen von Rom aus. Jetzt fahndet die Polizei nach ihnen. (Video: Tamedia/Roma fa schifo)

Bei diesen Bildern hört der Spass auf: Die Polizei von Rom fahndet derzeit nach zwei Männern, die am Sonntag im Brunnen des Altare della Patria im Zentrum der Stadt nackt badeten. Auf zahlreichen Videos sind die beiden britischen Touristen zu sehen, wie sie zunächst in Unterwäsche im Wasser tummeln. Einer von ihnen steht auf und zieht sich nackt aus, während er vor anderen Stadtbesuchern tanzt und lacht.

Das respektlose Benehmen der Touristen «verletzt ernsthaft das nationale Gefühl», schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Altare della Patria ist ein Denkmal für Kriegstote, das ursprünglich zu Ehren von Viktor Emanuel II., dem ersten König des vereinigten Italiens, errichtet wurde.

Am Dienstag äusserte sich der italienische Innenminister Matteo Salvini via Twitter zum Vorfall: «Ich werde schon wissen, wie man diese Idioten ‹erzieht›, wenn sie gefasst werden. Italien ist nicht ihr Badezimmer!»

Die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi führte strenge Strafen zum Schutz der historischen Brunnen der Ewigen Stadt ein. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Geldstrafen von bis zu 240 Euro (umgerechnet 273 Franken) rechnen. Streng verboten ist auch das Klettern auf die Brunnen, Füsse reinhalten, das Wasser verschmutzen sowie Tiere oder Kleidung darin zu waschen.

Deine Meinung