Leichtathletik: Röthlin rennt an der Queen vorbei
Aktualisiert

LeichtathletikRöthlin rennt an der Queen vorbei

Der Schweizer Viktor Röthlin (34) startet im nächsten Frühjahr am prestigeträchtigen London Marathon (26. April).

Bei seinem ersten Start in der englischen Hauptstadt strebt der Obwaldner eine Verbesserung des Schweizer Rekords an. Die traditionelle Strecke führt vom Greenwich Park über die Tower Bridge und weiter zum Buckingham Palace.

Als Alternative zu London stand für Röthlin die erneute Teilnahme in Tokio zur Diskussion. Dort stellte der Olympia-Sechste von Peking im vergangenen Februar bei seinem Sieg seine persönliche Bestzeit von 2:07:23 auf. Auch die Strecke in London gilt als sehr schnell. Die aktuelle Weltrekordzeit der Frauen von 2:15:25 lief die Britin Paula Radcliffe 2003 in der englischen Metropole.

In London erwartet Röthlin starke Konkurrenz. Neben dem dreifachen London-Sieger Martin Lel (Ken) haben auch die Olympiamedaillengewinner Samuel Wanjiru (Ken), Jaouad Gharib (Mar) und Tsegaye Kebede (Äth) ihren Start zugesagt.

Offen bleibt Röthlins weitere Saisonplanung 2009. Sicher ist, dass er im Herbst einen weiteren Städtemarathon (Berlin oder New York) laufen wird und auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Berlin verzichtet.

(si)

Deine Meinung