Leichtathletik: Röthlins Formtest und Fischers Topzeit
Aktualisiert

LeichtathletikRöthlins Formtest und Fischers Topzeit

Zwei Wochen vor dem Start beim London-Marathon demonstrierte Viktor Röthlin in Lyss seine Formstärke.

Der Europameister gewann die Strassen-SM über 10 km zeitgleich mit dem Kenianer Abraham Tandoi. Bei den Frauen setzte sich Sabine Fischer durch.

Röthlin (36) setzte sich bei sommerlichen Temperaturen mit seinem Trainingskollegen Tandoi sofort an der Spitze fest und distanzierte den Rest des Feldes auf dem Weg zum zweiten Strassen-Titel (nach dem Gewinn der Halbmarathon-SM 2010) deutlich; der SM-Zweite Christian Kreienbühl büsste 54 Sekunden ein. Für Röthlin war das Rennen im Berner Seeland auf flacher Strecke ein letzter Test vor dem ersten Saison-Highlight in England.

Mit seiner Zeit war der Obwaldner nicht ganz zufrieden. «Ich war 30 bis 35 Sekunden langsamer als geplant. Die Kilometer sieben bis neun waren zu langsam. Es kam mir vor, als hätten wir auf der gesamten Strecke Gegenwind gehabt. Die Zeit ist jedoch erklärbar. Am letzten Sonntag lief ich den Stramilano und am Mittwoch machte ich im Training einen 38-km-Lauf. Den spürte ich in den Beinen noch.»

Topzeit für Sabine Fischer

Im Wettkampf der Frauen dominierte Sabine Fischer und siegte in 33:03 Minuten, womit sie die drittbeste Zeit einer Schweizerin erreichte - sie blieb nur zwölf Sekunden über dem Schweizer Rekord von Chantal Dällenbach aus dem Jahr 2000. Livia Burri (GG Bern) gewann mit 1:52 Minuten Rückstand Silber.

Fischer freute sich entsprechend über ihre starke Leistung: «Die ersten acht Kilometer waren super. Danach schmerzten meine Beine. Mit meiner Zeit bin ich sehr zufrieden, dieses Rennen war für mich eine gute Standortbestimmung.» Fischers Saisonziel ist die WM in Daegu (SKor) von Ende August, wo sie über 5000 m starten möchte. Ihren ersten Angriff auf die WM-Limite hat die 37-Jährige Ende Mai in Hengelo (Ho) geplant.

Lyss. SM 10 km Strasse. Männer: 1. Viktor Röthlin (STV Alpnach) 29:35. 2. Abraham Tandoi (Ken) 29:35. 3. Tesfay Felfele (Eri) 30:01. 4. (2. SM) Christian Kreienbühl (TV Oerlikon) 30:29. 5. (3. SM) Rolf Rüfenacht (TSV Düdingen) 30:31. 6. (4. SM) Tarcis Ançay (CS 13 Etoiles) 30:36. 7. (5. SM) Rubén Oliver (TV Oerlikon) 30:42. 8. (6. SM) Adrian Lehmann (LV Langenthal) 31:15.

Frauen: 1. Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona) 33:03. 2. Livia Burri (GG Bern) 34:55. 3. Céline Hauert (ST Bern) 35:10. 4. Evelyne Jeitziner (All Blacks Thun) 35:40. 5. Ursula Spielmann-Jeitziner (All Blacks Thun) 35:46. 6. Luzia Schmid (LC Uster) 36:09. (si)

Deine Meinung