Lustiger Fake: Roger Federer ist schwanger
Aktualisiert

Lustiger FakeRoger Federer ist schwanger

Viele Top-Spieler und -Spielerinnen verpassen das US Open aus diversen Gründen. Die Absenzen-Angabe des Maestros stimmt aber definitiv nicht.

von
heg

Roger Federer beendete seine Saison aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig. Der 35-jährige Schweizer gönnt seinem Knie ausreichend Erholungszeit, damit er im nächsten Jahr wieder voll angreifen kann. Und so fehlt der Maestro auch beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Gemäss Tennis Channel sind die Gründe jedoch andere. Am Wochenende kursierte eine Liste im Netz, die angibt, welche Stars in New York fehlen und weshalb. Fälschlicherweise wird dem Baselbieter die gleiche Begründung wie Victoria Azarenka zugeschrieben: Pregnancy (Schwangerschaft). Bei der Weissrussin stimmt diese Angabe. Sie blickt Mutterfreuden entgegen.

Federer bekommt sogar schon Glückwünsche. Der 17-fache Grand-Slam-Sieger wird auch gefragt, wer der Vater des Kindes ist.

Die Tafel mit den fehlenden Stars beim US Open wurde jedoch manipuliert. Federers «Schwangerschaft» steht im Vergleich zu den richtigen Absenzen schräg hinter dem Namen.

Deine Meinung