Aktualisiert 12.07.2011 14:05

Schulprojekt in Malawi

Roger Federer spendet drei Millionen

Roger Federer zeigt sich in der kurzen Sommerpause von seiner Sonnenseite. Der Schweizer Tennisstar unterstützt mit seiner Stiftung rund 54 000 Kinder.

Roger Federer engagiert sich in Malawi.

Roger Federer engagiert sich in Malawi.

Die Stiftung von Roger Federer startete in Malawi, im Südwesten von Afrika, ein rund drei Millionen Franken teures Schulprojekt. Insgesamt 54 000 Kindern soll der Weg zu schulischer Bildung geebnet werden.

In Malawi lebt die Hälfte der 13 Millionen Einwohner unter der Armutsgrenze. Das Projekt von Roger Federers Stiftung will in 6 von 28 Bezirken des Landes Kindertagesstätten und Grundschulen bauen. Dabei sollen vor allem Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren gefördert werden. Neben Spielplätzen und Unterrichtsmaterial erhalten sie dort auch regelmässige Mahlzeiten.

Ähnliche Projekte in Afrika

«Als Vater von zwei Mädchen sehe ich jeden Tag, wie schnell die Kinder lernen, sofern im Umfeld alles stimmt. Es ist ein grosses Privileg für mich, den Kindern in Malawi die Chance zu geben, ihr Potenzial auszuschöpfen», so Federer. Seine Stiftung finanzierte ähnliche Projekte bereits in Äthiopien, Südafrika, Tansania und Simbabwe. (si)

Fehler gefunden?Jetzt melden.