Publiziert

Ehre für den Tennis-StarRoger Federer wird zum 18. Mal in Folge zum ATP-Fanliebling gewählt

Der Schweizer gewinnt zum 18. Mal den ATP-Award als Fanliebling. Eine überraschende Wahl, spielte der 39-jährige Tennisstar dieses Jahr doch nur an einem Turnier.

von
Nils Hänggi

Mitte Dezember gewann Roger Federer bei den «Sports Awards».

Video: SRF

Darum gehts

  • Roger Federer gewinnt zum 18. Mal in Folge den ATP-Award als Fanliebling.

  • Dies, obwohl er in diesem Jahr nur ein Turnier spielte.

  • In einem Video bedankt sich der Schweizer bei seinen Fans.

Diese Serie ist historisch. Zum 18. Mal hintereinander gewinnt Roger Federer. Nein, die Rede ist nicht von einem Turnier oder von einer Tennis-Partie. Es geht um den ATP-Award als Fanliebling. Wie die ATP am Montagabend mitteilt, erhält Federer diesen nämlich zum 18. Mal in Folge. Die Wahl überrascht, spielte der Schweizer in diesem Jahr doch nur am Australian Open.

In einem Twitter-Post bedankt sich der 39-Jährige bei der ATP und seinen Fans. «Danke an alle Tennisfans, die für mich gevotet und an mich geglaubt haben. Und mich zurück auf der Tour sehen wollen. Ich trainiere hart, um das möglich zu machen. Ich hoffe, ich kann sehr sehr bald wieder vor euch allen spielen», sagt er.

Seine Worte werden seine Fans freuen. Schliesslich schockte der Tennis-Star Mitte Dezember die Schweizer Sportwelt, als er bei den «Sports Awards», bei denen er zum besten Schweizer Sportler der letzten 70 Jahre ausgezeichnet wurde, meinte: «Wenn es das gewesen sein soll, wer weiss, dann wäre es ein unglaublicher Schlusspunkt.» Und: «Ich hoffe, es gibt noch etwas von mir zu sehen im neuen Jahr.»

Auch Titel für Djokovic und Nadal

Der Serbe Novak Djokovic (33), der vier Grand-Slam-Titel gewann, erhielt derweil den Award als Nummer eins der Männer-Tour. Die US-Open-Champions Mate Pavic und Bruno Soares sind die Nummer 1 im Doppel.

Der Spanier Rafael Nadal (34) wurde nach seinem 13. Triumph bei den French Open mit dem «Stefan Edberg Sportsmanship Award» geehrt. Der Kanadier Vasek Pospisil (30) ist der Comeback-Spieler des Jahres. «Most Improved Player of the Year», der von den ATP-Spielern gewählt wird, wurde der Russe Andrei Rubljow (23). Der 17-jährige Carlos Alcaraz aus Spanien war als «Newcomer des Jahres» ausgezeichnet und Frances Tiafoe (22) aus den USA mit dem «Arthur Ashe Humanitarian Award» für sein soziales Engagement geehrt.

(dpa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
4 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bührer Max

22.12.2020, 10:31

Ehre, wem Ehre gebührt :-)

peRFecter

22.12.2020, 10:27

Super! Jedoch ein weiterer schwerer Schlag in die Magengrube der Neider ;-)

Idöleli

22.12.2020, 04:54

Für mich ist endgültig genug gefedert. Aber eben, es gibt nach wie vor Leute, welche ein Idol brauchen, um im Alltag zurechtkommen. Irgendwie ist das bedauerlich.