St. Gallen: Rohrbruch setzt Strasse unter Wasser
Aktualisiert

St. GallenRohrbruch setzt Strasse unter Wasser

Am Sonntagabend kam es an der Heiligkreuzstrasse in St. Gallen zu einem Wasserrohrbruch. Auf einer Länge von 20 Metern quoll Wasser aus der Strasse.

von
20M
Bei der Heiligkreuzstrasse in St. Gallen kam es am Sonntagabend zu einem Wasserrohrbruch. (Bild: Stapo)

Bei der Heiligkreuzstrasse in St. Gallen kam es am Sonntagabend zu einem Wasserrohrbruch. (Bild: Stapo)

Der Wasserrohrbruch ereignete sich laut Angaben der Stadtpolizei St. Gallen am Sonntagabend kurz vor 22 Uhr an der Heiligkreuzstrasse 3. Auf einer Länge von 20 Metern quoll dabei Wasser aus der Strasse und lief in einen Keller, Garagen sowie einen Vorplatz der angrenzenden Liegenschaften. Es entstand geringer Sachschaden.

Die kaputten Rohre werden nicht repariert, sondern gleich durch neue ersetzt. Die Heiligkreuzstrasse ist damit während rund eines Monats im Bereich Spinnereiweg bis zur Liegenschaft Nummer 3 an der Heiligkreuzstrasse für Velofahrer und den motorisierten Verkehr gesperrt. Fussgänger können die Baustelle passieren.

Deine Meinung