Rohrbruch: Transporter brach auf unterspülter Strasse ein
Aktualisiert

Rohrbruch: Transporter brach auf unterspülter Strasse ein

Ein Wasserrohrbruch über die Mittagszeit sorgte für Wirbel im Wankdorfquartier. Ein Sattelschlepper versank in der unterspülten Strasse – und im Migros-Restaurant türmte sich das Geschirr.

«Ich wollte um die Kurve fahren, da ist mein Sattelschlepper plötzlich eingebrochen», erzählt Chauffeur Guido Lüthi. Ein Arbeiter der Firma Wahlen sah das Unheil kommen und alarmierte die Polizei: «Bei jedem Auto hat die Strasse bedrohlich nachgegeben», erzählt er. Er habe den Polizisten gesagt, sie sollen die Strasse sperren, doch diese hätten zu spät reagiert.

Zum Belagsbruch kam es, weil die Berner Wankdorffeldstrasse gestern gegen

11 Uhr unterspült worden war. «Wir gehen davon aus, dass ein Ermüdungsbruch in der Wasser-Verteilleitung dazu führte», sagt EWB-Sprecher Thomas Hügli. Um 17 Uhr war der Schaden dann behoben – zwei Meter der defekten Graugussleitung waren ausgewechselt worden.

Weil das Wasser ausgerechnet über Mittag ausfiel, mussten die Anwohner und besonders die Mitarbeiter im nahen Migros-Restaurant improvisieren: «Der Abwasch blieb liegen, die WCs funktionierten nicht und die Kaffeemaschine fiel aus», sagt Raimonda Kiefer vom Migros-Restaurant. Dafür hätten die Mitarbeiter früher in den Feierabend gehen können.

Alessandro Meocci

Deine Meinung