Aktualisiert 05.01.2011 07:52

Asiatische Börsen

Rohstoffpreise lasten auf dem Nikkei

An den Börsen in Fernost ist die gute Stimmung vom Jahresanfang abgeflaut. Der Nikkei-Index gab leicht nach und schloss bei 10 380 Zählern.

Sinkende Rohstoffpreise drückten die Kurse an Asiens Börsen am Mittwoch leicht ins Minus. Die jüngsten Daten von der amerikanischen Industrie schürten die Hoffnungen auf eine Erholung der grössten Volkswirtschaft.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index beendete den Handel 0,2 Prozent niedriger bei 10 380 Punkten. Der breiter gefasste Topix- Index tendierte unverändert bei 911 Zählern. Die Börsen in Taiwan, Südkorea, und Singapur lagen im Minus, während der Markt in Hongkong leicht zulegte.

Nach dem starken Anstieg zum Ende des vergangenen Jahres setzten die Händler bei den Rohstoffpreisen auf Kurskorrekturen und Gewinnmitnahmen. Analysten hielten deren Einfluss auf die Titel anderer Branchen jedoch für gering. Als wichtiger stuften sie die Abschwächung des Yens ein.

Diese kam vor allem ausfuhrorientierten Unternehmen zu Gute. Die Aktien der Autohersteller Toyota und Nissan legten 0,9 beziehungsweise ein Prozent zu. Die Anteilsscheine des Elektronikkonzerns Toshiba kletterten um 2,5 Prozent in die Höhe. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.