Aktualisiert

BDP Kanton St. GallenRoland Breitler neuer BDP-Präsident

Die Bürgerlich-demokratische Partei (BDP) des Kantons St. Gallen hat einen neuen Präsidenten. Die Mitgliederversammlung wählte am Montagabend in Marbach Roland Breitler aus Kirchberg an die Spitze der Kantonalpartei, wie die Partei am Dienstag mitteilt.

Breitler leitet die junge Kantonalpartei bereits seit Ende Juni. Zu diesem Zeitpunkt trat Präsidentin Alice Egger aus Eggersriet per sofort zurück, weil ihrer Meinung nach die Zusammenarbeit im Vorstand nicht funktioniert hatte.

Die BDP St. Gallen war im Januar gegründet worden und zählt heute etwas mehr als 50 Mitglieder. Als Vizepräsidenten wurden Alex Pfister aus Marbach und Stefan Zehnder aus Arnegg gewählt.

Die Mitglieder fassten ausserdem die Parolen für die Abstimmungen vom 27. September.

Für die kantonale Initiative «Schutz vor dem Passivrauchen für alle» und die freiheitliche «Gegeninitiative» der Raucherliga empfiehlt die BDP Stimmfreigabe. Nein sagt die BDP zur Schaffung eines Berufsbildungsfonds.

Der neuen Subventionsordnung für Konzert und Theater St. Gallen, die ein grösseres finanzielles Engagement des Kantons vorsieht, sowie die Sanierung und Erweiterung der Kanti Heerbrugg werden von der BDP unterstützt.

Zu den beiden eidgenössischen Vorlagen (IV-Zusatzfinanzierung, Verzicht auf allgemeine Volksinitiative) hat die St. Galler BDP die Ja-Parole beschlossen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.