Ronnie Wood: Rolling Stone mit Teenager durchgebrannt
Aktualisiert

Ronnie WoodRolling Stone mit Teenager durchgebrannt

Der 61-jährige Ronnie Wood hat offenbar seine Frau verlassen, und soll sich die Zeit mit einem russischen Teenager vertreiben.

Der 61-jährige Stones-Gitarrist hat angeblich die 18-jährige Cocktail-Kellnerin Ekatarine Ivanova in seine Luxusvilla im irischen County Kildare abgeschleppt. Der Musiker soll Freunden gegenüber bereits damit angegeben haben, mit ihr zusammen zu sein.

Ein Insider sagte dazu gegenüber der britischen «The Sun»: «Ekaterine ist absolut hin und weg von Ronnie. Sie hat allen möglichen Leuten erzählt, dass er für sie seine Frau verlassen hat, und dass sie ab jetzt ein Paar sind. Ihren Schilderungen zufolge war sie in Ronnies Londoner Haus und hat seine Frau Jo kennengelernt. Jo wusste alles und bat sie, ihr ihren Mann nicht wegzunehmen. Eketarine behauptet, daraufhin Jo geantwortet zu haben: 'Ich nehme ihn Dir nicht weg. Er geht von sich aus.' Seitdem sind sie und Ronnie ständig zusammen.»

Jo Wood hat Ekaterine allerdings für «verrückt» erklärt, und die Affäre der beiden dementiert. Sie ist seit 1985 mit Ronnie verheiratet. Auch erklärte Jo, dass ihr Mann, der bereits wegen Alkoholismus in Behandlung war, wieder angefangen habe, zu trinken. Ronnie habe ihr gesagt, er gehe in Irland mit Ekaterine auf Sauftour.

Jo fügte hinzu: «Ekaterine ist völlig verrückt - sie ist eine schlimme Alkoholikern. Ich kenne sie - sie ist schon einmal hier gewesen. Sie ist eine Freundin, und Ronnie ist auch nur ein Mann. In letzter Zeit trinkt er wieder viel, etwa zwei Flaschen Vodka am Tag. Ich hatte wohl Recht, dass sie viel mit ihm unterwegs ist. Sie waren gemeinsam in Irland, und Ronnies Freund aus der Kunstwelt war bei ihnen. Ronnie hat mir gesagt, dass sie bei ihm haust, und ich habe ihm gesagt: 'Ok, mache einfach so weiter und betrinke Dich, laufe ausser Rand und Band. Sauf Dich bewusstlos.» Aber sie sind kein Paar im eigentlichen Sinne.

Ronnie hat Eketarine angeblich im April dieses Jahres in einer Londoner Bar kennengelernt, nachdem er auf der Premiere zu Martin Scorseses Stones-Film «Shine A Light» ging.

Inzwischen soll Woods aber bereits wieder zur Gesinnung gekommen sein, wie «The Sun» berichtet. Er habe seinen Freunden angerufen und versprochen, am Montag ins Londoner Zuhause zurück z kommen. «Hoffen wir, er tut es auch», sagte einer von ihnen. Am Montag geht's also weiter in Sachen Woods und seiner russischen Lolita.

Deine Meinung