Aktualisiert 14.06.2004 14:19

Rolls-Royce-U-Boot für die NATO

Die NATO-Staaten Grossbritannien, Frankreich und Norwegen haben am Montag ein Rettungs-U-Boot für ihre Seestreitkräfte bestellt.

Das zehn Meter lange und 27 Tonnen schwere Boot wird von Rolls Royce gebaut und soll in Schottland stationiert werden. Bei einem Notfall kann die dreiköpfige Besatzung zu einem havarierten U-Boot tauchen, andocken und die Matrosen retten. Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums ist die Crew innerhalb von drei Tagen einsatzbereit. Rolls Royce wird auch ein unbemanntes Such-U-Boot, Druckkammern und andere Ausrüstungsgegenstände liefern. Das Rettungs-U-Boot soll Ende 2006 in Dienst gestellt werden. Das gesamte System soll umgerechnet 71 Millionen Euro kosten. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.