Romarios Leidensweg
Aktualisiert

Romarios Leidensweg

Der brasilianische Fussball-Alt-Star Romario hat bereits 999 Tore erzielt. Doch ausgerechnet jetzt hat der Stürmer Ladehemmungen - und die Statistiker am Hals. Diese hegen starke Zweifel daran, dass Romario wirklich vor seinem 1000. Tor steht.

Er braucht noch ein Tor. Aber ausgerechnet jetzt geht nichts mehr. Romario, der brasilianische Ballzauberer, 1994 in den USA Weltmeister und Weltfussballer, inzwischen 41 Jahre alt, wollte am Sonntag seinen 1000. Treffer markieren. Chancen dazu hatte er bereits im Spiel gegen Flamengo. Er scheiterte alleine vor dem Torhüter, nachdem er zuvor sein 999. Tor erzielt hatte (siehe Video unten). Nun sollte es also gegen Botafogo klappen und alles war angerichtet für den 1.69 Meter kleinen Stürmer, der von seinen Landsleuten liebevoll «Il Baixinho» (der Kurze) genannt wird. Doch die 60'000 Zuschauer im altehrwürdigen Maracana-Stadion von Rio de Janeiro hofften vergebens. An der Stätte, an dem 1969 bereits Pelé sein 1000. Tor erzielt hatte, verlor Gama gegen Botafogo mit 0:2.

Quelle: Youtube

Romario erst bei 737 Treffer?

Zweifel, dass der Kurze in den verbleibenden Spielen noch reüssieren wird, hat in Brasilien kaum jemand. Zweifel, ob Romario tatsächlich seinem 1000. Treffer nachjagt, mehren sich dafür umso mehr. Das Fussball-Fachblatt «Placar» jedenfalls publizierte eine computergestützte Analyse. Demnach steht Romario erst mit 737 Treffern zu Buche. Der brasilianische Selbstdarsteller wehrt sich: «Ich habe diese Tore geschossen, und ich kann es beweisen.»

Wie er es beweisen kann, bleibt allerdings (vorerst) sein Geheimnis. Die in Brasilien grassierende «Romariomania» treibt jedenfalls Blüten, die nicht unbedingt für den Alt-Star sprechen. So sollen Kritiker gar Spiele gefunden haben, in denen Romario als Torschütze auftaucht, obwohl das Spiel 0:0 endete. Der Exzentriker dürfte sich verletzt fühlen. Doch «Placar» hat auch die Zählweise bei Pelés Torrekord (1280 Tore in 1141 Spielen) angezweifelt. Demnach kommt der vierfache Fussballweltmeister nur auf 720 Tore in offiziellen Spielen. Für das verletzte Ego Romarios dürfte das Balsam sein.

meg

Deine Meinung