Romney ist der Top- Spendensammler der Republikaner

Aktualisiert

Romney ist der Top- Spendensammler der Republikaner

Beim Sammeln von Wahlkampfgeldern im Wettrennen um die Präsidentschaftskandidaturen in den USA hat im republikanischen Lager Mitt Romney seine Rivalen Rudolph Giuliani und John McCain überrundet.

Der Unternehmer und ehemalige Gouverneur von Massachusetts konnte seit Jahresanfang bereits 23 Millionen Dollar für seinen Wahlkampf einstreichen, teilten Mitarbeiter des Politikers am Montag mit. 20,6 Millionen seien Spenden, weitere 2,3 Millionen Darlehen für die Kampagne. Romney hofft, der erste US-Präsident mormonischen Glaubens zu werden.

Einen historischen Rekord hatte zuvor die frühere First Lady Hillary Clinton aufgestellt: Die Demokratin bekam seit Jahresanfang bereits 26 Millionen Dollar an Spenden zusammen.

Die Präsidentschaftskandidaten mussten ihren ersten aktuellen Spendenstand bis Samstag der Wahlkommission melden. Die Einnahmen der Kandidaten im ersten Zeitabschnitt werden in der Öffentlichkeit genau verfolgt, weil sie oftmals viel über den weiteren Verlauf des Wahlkampfes aussagen.

(sda)

Deine Meinung