Aktualisiert

Roms oberster Verkehrspolizist suspendiert

Roms ranghöchster Verkehrspolizist ist seinen Job los - weil er falsch geparkt hat. Giovanni Catanzaro parkte sein Auto im Zentrum im absoluten Halteverbot nahe der Spanischen Treppe und verschwand in einem Restaurant.

In seinen roten Alfa Romeo Brera habe der Beamte einen Behindertenparkausweis gelegt, der nicht mehr gültig gewesen und ursprünglich für eine 86-jährige Frau ausgestellt worden sei, berichtete die Tageszeitung «Il Messaggero» am Sonntag.

Die Zeitung veröffentlichte Fotos von dem falsch geparkten Auto- und Roms Bürgermeister Walter Veltroni suspendierte Catanzaro vom Dienst. In der italienischen Hauptstadt gibt es eine Reihe von Parkverbotszonen in den vielen engen Gassen mit Kopfsteinpflaster. Doch Falschparken - oft auf Fusswegen und Zebrastreifen - ist alltäglich.

(sda)

Deine Meinung