Eiskunstlauf: Romy Bühler bei WM weiter

Aktualisiert

EiskunstlaufRomy Bühler bei WM weiter

Romy Bühler darf bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Nizza (Fr) das Kurzprogramm vom Donnerstag bestreiten.

Sie hat als Sechste der Qualifikation den Einzug in den Hauptwettkampf souverän geschafft.

Die 17-Jährige aus Gockhausen hatte eine Reserve von mehr als elf Punkten auf den 13. Rang, der nicht mehr zur Teilnahme am Kurzprogramm berechtigt hätte. Bühler blieb bei ihrem WM-Debüt mit 81,74 nur knapp unter ihrer persönlichen Bestmarke (83,11). Im Kurzprogramm müsste sie unter die Top 24 kommen, um im Hauptwettkampf auch die Kür absolvieren zu dürfen. (si)

Deine Meinung