Ronaldinho hat Schmerzen – doch Ärzte finden nichts
Aktualisiert

Ronaldinho hat Schmerzen – doch Ärzte finden nichts

Vor dem heutigen Knaller in der Champions League gegen Schalke 04 macht der Barcelona-Star eine
schwere Zeit durch.

Ein Bild in der katalanischen Zeitung «El Mundo Deportivo» sorgte letzte Woche in Spanien für allgemeine Erheiterung. Es zeigte Barça-Trainer Frank Rijkaard in einem furiosen Streit mit seinem Kollegen Bernd Schus-ter von Real Madrid. Das

Kuriose an der Karikatur war, wie die beiden um den Meisterpokal stritten. «Nimm du ihn», rief Rijkaard. «Aber nein, er gehört dir», antwortete Schus-ter vehement. Das Rennen um die Meisterschaft war ein Fall für die Humoristen geworden. Seit Wochen brachten sich die ewigen Rivalen durch überraschende Pleiten immer wieder gegenseitig ins Spiel.

Seit Sonntag haben Rijkaard und seine Kummerbuben jedoch nicht mehr viel zu lachen. Das Team verlor nach einer 2:0-Führung gegen Betis mit 2:3 – der Rückstand auf Real beträgt schon sieben Punkte. Superstar Ronaldinho sass nur auf der Tribüne. Er wird auch gegen Schalke fehlen. Offiziell hat der Brasilianer, der damit sein erstes Spiel mit Barça in der Königsklasse seit 2003 verpasst, Schmerzen, welche die Ärzte aber nicht orten können. Es ist wohl eher die Quittung für seinen unsteten Lebenswandel, der vom Klub gar nicht goutiert wird.

ahu

Deine Meinung