Aktualisiert 09.03.2020 09:53

CoronavirusRonaldo klatscht mit «unsichtbaren» Fans ab

Juventus hat das Geisterspiel gegen Inter Mailand 2:0 gewonnen. Dass keine Fans im Stadion waren, nahm Cristiano Ronaldo mit Humor.

von
nih

Ronaldo hat seinen Spass. (Video: Twitter)

Das Coronavirus hat den italienischen Fussball fest im Griff: Bis auf Weiteres finden alle Spiele der Serie A unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Es wird gar diskutiert, ob die Saison abgebrochen werden soll. Italiens Sportminister Vincenzo Spadafora sagt etwa: «Es ist nicht sinnvoll, die Gesundheit von Spielern, Schiedsrichtern, Technikern und Fans zu gefährden, die sich sicherlich versammeln werden, um die Spiele zu verfolgen.»

Cristiano Ronaldo liess sich von all dem jedoch nicht beirren. Er nahm es trotz brisanter sportlicher Ausgangslage mit Humor. So klatschte er, als er den Teambus bei der Ankunft im Stadion verliess, mit den «unsichtbaren» Juve-Fans ab – und konnte sich ein Grinsen anschliessend nicht verkneifen.

Juve verteidigt Spitzenposition

Und das Abklatschen mit den «unsichtbaren» Juve-Fans schien Ronaldo motiviert zu haben. Zwar gelang ihm kein Tor, doch Juventus gewann das Geisterspiel gegen Inter Mailand 2:0, konnte dadurch die Leaderposition vor Lazio Rom verteidigen. Inter Mailand fiel hingegen nach der Niederlage acht bzw. neun Punkte hinter das Spitzenduo zurück, hat aber noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Vielleicht hätte den Mailändern ja das Abklatschen mit «unsichtbaren» Fans etwas genutzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.