Aktualisiert

Like a Rolling StoneRonnie Woods Lolita «befreit»

Ende einer 'amour fou': Ronnie Woods Ex-Freundin Ekaterina Ivanova (20) fühlt sich von ihm «befreit», da sie den 62-jährigen Rolling-Stones-Rocker jetzt los ist.

Die turbulente Beziehung zwischen der 20-jährigen russischen Kellnerin und dem 62-jährigen Rolling-Stones-Gitarristen ging diese Woche nach einer Reihe explosiver Streitigkeiten zu Ende. Zuletzt wurde der Alt-Star verhaftet, da er sie misshandelt haben soll.

Endlich wieder altersgemäss

Nun verkündet die junge Dame, jetzt, da sie Wood los sei, könne sie sich wieder ihrem «eigenen Alter entsprechend» verhalten: «Jetzt fühle ich mich endlich befreit. Jetzt kann ich es wieder geniessen, mich meinem eigenen Alter entsprechend zu verhalten und mich deswegen nicht schuldig zu fühlen.»

Nach der Trennung verliess Ivanova das Zuhause des Pärchens, das die beiden sich in Esher, Surrey, Südost-England, teilten und zog wieder zu ihrer Mutter nach Nord-London. Wood versteckt sich unterdessen seit seiner Verhaftung am 2. Dezember in seinem Haus.

Exfrau reicht die Hand

Obwohl das Privatleben des 'Rolling Stones'-Rockers durcheinandergewirbelt ist, hat ihm seine Ex-Frau Jo Wood die Hand zur Freundschaft gereicht und ihn eingeladen, Weihnachten mit ihr zu verbringen. Das 54-jährige ehemalige Model plant ein Familien-Fest in dem Haus, das sie mit dem Musiker in Kingston, Surrey, geteilt hat und will, dass auch er daran teilnimmt.

Jo Wood, die das Anwesen verkauft, möchte damit auch ihrer Tochter Leah (31) auf Wiedersehen sagen, da diese plant, im neuen Jahr mit ihrem Ehemann Jack Macdonald und der sechs Monate alten Tochter Maggie nach Australien zu ziehen. «Das ist vermutlich Ronnies letzte Chance, seine Familie zusammen zu sehen», so ein Freund der Familie, «und Jo spricht darüber, das Familien-Anwesen zu verkaufen und sich etwas direkt in London oder in Australien zu kaufen.»

Alkoholverbot

Doch nur unter einer Bedingung habe seine Ex-Frau Wood zu den Festlichkeiten eingeladen: Der Musiker, der schon seit Jahren mit einem Alkohol-Problem kämpft, dürfe nichts trinken. «Jo war über 30 Jahre mit Ronnie zusammen und liebt ihn noch immer - egal, was er getan hat. Sie sorgt sich um ihn. Sie kann den Gedanken, dass er an Weihnachten deprimiert ist, nicht ertragen. Er meinte, er würde allein nach Irland reisen. Die eine Bedingung, die sie gestellt hat, ist, dass er nichts trinken darf», fügte der Freund hinzu.

Die Woods haben noch einen gemeinsamen Sohn, Tyrone, und Jo Wood hat ebenfalls noch Sohn Jamie aus einer früheren Beziehung. (bang)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.