Aktualisiert 07.02.2019 16:11

Mit 94 JahrenRosamunde Pilcher stirbt nach Schlaganfall

Die britische Kult-Schriftstellerin Rosamunde Pilcher ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Dies berichten mehrere Medien.

von
dmo
1 / 5
Am Sonntag ist die beliebte Schriftstellerin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren verstorben. Das berichtete ihr Sohn Robin gegenüber der britischen Tageszeitung «The Guardian» am Donnerstag. «Sie erlitt einen Schlaganfall und kam nicht noch einmal zu Bewusstsein», erzählt ihr Sohn von den letzten Stunden seiner Mutter.

Am Sonntag ist die beliebte Schriftstellerin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren verstorben. Das berichtete ihr Sohn Robin gegenüber der britischen Tageszeitung «The Guardian» am Donnerstag. «Sie erlitt einen Schlaganfall und kam nicht noch einmal zu Bewusstsein», erzählt ihr Sohn von den letzten Stunden seiner Mutter.

WENN/Ska/hss
Rosamunde Pilcher wurde am 22. September 1924 in Lelant im südenglischen Cornwall geboren. Bereits mit 18 Jahren veröffentlichte sie ihre ersten Kurzgeschichten – doch der internationale Erfolg kam erst, als sie 63 Jahren alt war. Die Familiensaga «Die Muschelsucher» schaffte es in die internationalen Bestseller-Listen, wie dann jeder weiterer Pilcher-Roman auch.

Rosamunde Pilcher wurde am 22. September 1924 in Lelant im südenglischen Cornwall geboren. Bereits mit 18 Jahren veröffentlichte sie ihre ersten Kurzgeschichten – doch der internationale Erfolg kam erst, als sie 63 Jahren alt war. Die Familiensaga «Die Muschelsucher» schaffte es in die internationalen Bestseller-Listen, wie dann jeder weiterer Pilcher-Roman auch.

WENN/Ska/hss
Nach der Rückkehr aus ihrem Kriegsdienst heiratete sie 1946 den Offizier Graham Pilcher. Gemeinsam zogen sie ins schottische Dundee, von wo sie kleine Geschichten unter dem Pseudonym Jane Fraser schrieb. Das Paar hatte zusammen vier Kinder.

Nach der Rückkehr aus ihrem Kriegsdienst heiratete sie 1946 den Offizier Graham Pilcher. Gemeinsam zogen sie ins schottische Dundee, von wo sie kleine Geschichten unter dem Pseudonym Jane Fraser schrieb. Das Paar hatte zusammen vier Kinder.

Keystone/Karl-heinz hug

Sie wurde 94 Jahre alt: Wie Rosamunde Pilchers Agent gegenüber dem Sender BBC bestätigt, ist die britische Schriftstellerin verstorben. Todesursache ist nach Angaben ihres Sohnes ein Schlaganfall, wie der «Guardian» berichtet.

«Bis Weihnachten ging es ihr grossartig», so Robin Pilcher (68) gegenüber der Tageszeitung. Im neuen Jahr habe sie dann eine Bronchitis bekommen. «Aber wir hatten erwartet, dass sie sich noch einmal erholt.» Am Sonntag habe seine Mutter jedoch einen Schlaganfall erlitten und sei nicht wieder zu Bewusstsein gekommen.

Den grossen Durchbruch schaffte die Rosamunde Pilcher 1987 mit der Familiensaga «The Shell Seekers» (zu dt. «Die Muschelsucher»). Im Laufe ihrer langjährigen Karriere verkaufte sie über 60 Millionen Bücher und wurde so zu einer der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.