Aktualisiert 28.03.2014 11:25

GP von Malaysia

Rosberg hat wieder die Nase vorn – Vettel holt auf

Am ersten Trainingstag zum GP von Malaysia erzielt Nico Rosberg im Mercedes die schnellste Zeit vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull.

Die Dominanz von Mercedes war in Sepang nicht mehr so gravierend wie noch in Australien: Hinter dem Deutschen Rosberg, dem Sieger des Startrennens vor zwei Wochen in Melbourne, musste sich Teamkollege Lewis Hamilton mit Rang 4 begnügen. Der Brite war in den 90 Minuten am Vormittag noch Schnellster gewesen.

Die Konkurrenz hat aufgeholt. Elf Piloten liegen innerhalb von einer Sekunde. Ferrari glänzte mit den Rängen 2 für Kimi Räikkönen und 5 für Fernando Alonso, Red Bull kam mit Sebastian Vettel auf Rang 3 und Rang 7 für Daniel Ricciardo, den disqualifizierten Zweiten von Melbourne. Vor einem Jahr war Räikkönen am Freitag noch über drei Sekunden schneller unterwegs gewesen. Damals sass der Finne noch im Lotus-Renault.

Lotus im Tief

Der Rennstall ist 2014 völlig im Elend: Am Vormittag gabs gar keine gezeitete Runden für das Lotus-Duo mit dem Genfer Romain Grosjean und Pastor Maldonado, am Nachmittag drehte Grosjean wenigstens 14 Runden (Rang 17).

Nichts Neues bei Sauber: Der Deutsche Adrian Sutil (zweimal 13.) und der Mexikaner Esteban Gutierrez (zweimal 15.) tummeln sich im Mittelfeld.

Sepang. GP von Malaysia. Freies Training, 1. Teil:

1. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 1:40,691.

2. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 0,152 zurück.

3. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,337.

4. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,420.

5. Kevin Magnussen (Dä), McLaren-Mercedes, 0,583.

6. Jean-Eric Vergne (Fr), Toro-Rosso-Renault, 0,711.

7. Sebastian Vettel (De), Red-Bull-Renault, 0,832.

8. Nico Hülkenberg (De), Force-India-Mercedes, 0,951.

9. Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes, 0,995.

10. Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 1,139.

11. Fernando Alsono (Sp), Ferrari, 1,232.

Ferner: 13. Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari, 1,674. 15. Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,213. - 22 Fahrer im Training.

2. Teil:

1. Rosberg 1:39,909.

2. Räikkönen 0,035.

3. Vettel 0,061.

4. Hamilton 0,142.

5. Alonso 0,194.

6. Massa 0,203.

7. Daniel Ricciardo (Aus), Red Bull-Renault, 0,367.

8. Button 0,719.

9. Bottas 0,729.

10. Hülkenberg 0,782.

Ferner:

13. Sutil 1,348.

15. Gutierrez 1,498

22 Fahrer im Training.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.