GP von Grossbritannien: Rote Bullen auch in Silverstone top
Aktualisiert

GP von GrossbritannienRote Bullen auch in Silverstone top

Red Bull hat den ersten Trainingstag für den Grand Prix von Grossbritannien dominiert. Sebastian Vettel war am Morgen der Schnellste, Mark Webber am Nachmittag.

Animierte Streck GP von Grossbritannien. (Video: Allianz)

Der Deutsche und der Australier lieferten damit die Bestätigung, dass auch in Silverstone der Weg zum Sieg über die «roten Bullen» führen wird. Am nächsten war dem Vorjahressieger Vettel Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes gekommen. Webbers erster Verfolger war Fernando Alonso im Ferrari.

Im Gegensatz zu Hamilton kam dessen Teamkollege Jenson Button zumindest zeitmässig noch nicht auf Touren. Der Weltmeister, der in seinem Heimrennen noch auf eine Klassierung in den ersten drei wartet, musste sich mit den Plätzen 8 und 13 bescheiden.

Verhaltene Sauber-Piloten

Im ersten Training war Button nur unwesentlich schneller als Sébastien Buemi, der Elfter wurde. In der zweiten Session reichte es dem Waadtländer im Toro Rosso zu Rang 16. Die internen Duelle im Sauber-Team entschied einmal mehr Kamui Kobayashi für sich. Der Japaner kam indessen nicht über die Plätze 15 und 14 hinaus. Pedro de la Rosa folgte auf den Positionen 16 und 17.

Der Rundkurs auf dem früheren Militärflughafen in Silverstone wurde auf dieses Jahr hin um- und ausgebaut. Die aktuelle Schlaufe misst 5,891 km und ist so um 750 Meter länger als bisher.

Freies Training für den Grand Prix von Grossbritannien in Silverstone. Erster Teil:

1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault.

2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,334 Sekunden zurück.

3. Robert Kubica (Pol), Renault, 0,445.

4. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,467.

5. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 0,688.

6. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,038.

7. Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth, 1,097.

8. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1,239.

9. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,675.

10. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 1,736.

11. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 1,852.

Ferner: 13. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 2,210.

15. Kamui Koboayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 2,430.

16. Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari, 2,621.

24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil:

1. Webber 1:31,234.

2. Alonso 0,392.

3. Vettel 0,641

4. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,865.

5. Rosberg 0,932.

6. Schumacher 1,426.

7. Witali Petrow (Russ), Renault, 1,511.

8. Hamilton 1,523.

9. Sutil 1,553.

10. Barrichello 1,733.

11. Kubica 1,785.

Ferner: 13. Button 1,966.

14. Kobayashi 2,188.

16. Buemi 2,602.

17. De la Rosa 2,817.

24 Fahrer im Training. (si)

Deine Meinung