Aktualisiert 11.03.2014 10:45

Sieg für HeimatschutzRote Karte für Bauprojekt auf Halbinsel Giessen

Weil Wohn- und Waschhaus auf der Wädenswiler Halbinsel Giessen unter Schutz stehen, kann ein Bauprojekt nicht wie geplant realisiert werden. Das hat das Bundesgericht entschieden.

Die Bauherrschaft und die Gemeinde Wädenswil müssen die Neubaupläne für die Halbinsel Giessen überarbeiten.

Die Bauherrschaft und die Gemeinde Wädenswil müssen die Neubaupläne für die Halbinsel Giessen überarbeiten.

Das Bundesgericht hat die Beschwerden der Bauherrschaft gegen zwei Urteile des Zürcher Verwaltungsgerichts abgewiesen. Wohn- und Waschhaus in dem historischen Industriekomplex stehen definitiv unter Schutz. Damit hat der Heimatschutz den Streit um die Bebauung der Industrieanlage mit Fabrikantenwohnhaus, Kosthäusern und Nebengebäuden, die auf das 19. Jahrhundert zurückgeht, für sich entschieden.

Hoch erfreut über die bundesgerichtliche Klarstellung ist die Zürcherische Vereinigung für Heimatschutz (ZVH), wie sie mitteilte. Mit dem wegweisenden Entscheid werde eine wichtige Industriebaute des linken Zürichsee Ufers als Zeitzeuge erhalten.

Seit 1984 im Inventar

Ein Teil der Gebäude wurde 1984 in das Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte aufgenommen. Seit 2002 gehört die Halbinsel Giessen in das Inventar der schutzwürdigen Ortsbilder. Kommunale und kantonale Baubewilligungsbehörden hatten die Inventarentlassung genehmigt.

Dagegen hatten sich der Schweizer Heimatschutz (SHS) und die ZVH gewehrt. In zwei von drei Fällen hatte das Verwaltungsgericht in ihrem Sinne entschieden. Die Bauherrschaft zog daraufhin ans Bundesgericht weiter.

Bauherrschaft muss über die Bücher gehen

Die Gemeinde Wädenswil und die Bauherrschaft seien nun gefordert, das Bauprojekt im Sinne der Erwägungen des Bundesgerichts anzupassen, heisst es in der Mitteilung. Bereits das Zürcher Verwaltungsgericht hatte verlangt, den Ortsbildschutz in Bezug auf das ganze Industrieensemble bei der Neuprojektierung besser zu berücksichtigen.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.