Aktualisiert 25.08.2019 15:26

Champions-League-Quali

Roter-Stern-Fans geben Blut – für YB-Match

Mit einer Blutspende-Aktion lockt Roter Stern Belgrad hunderte Fans in ihr Heimstadion. Für jede Spende gibt es ein Gratis-Ticket – und eine Image-Politur.

von
rc
1 / 5
Hunderte Fans von Roter Stern Belgrad spendeten dieses Wochenende Blut.

Hunderte Fans von Roter Stern Belgrad spendeten dieses Wochenende Blut.

@RTS_Sport
Jeder Fan der sein Blut spendet, erhält ein Gratis-Ticket für das Champions-League-Rückspiel gegen die Young Boys.

Jeder Fan der sein Blut spendet, erhält ein Gratis-Ticket für das Champions-League-Rückspiel gegen die Young Boys.

Twitter/@crvenazvezdafk
Vor dem Stadion versammelten sich deswegen am Wochenende Tausende Roter-Stern-Fans, um vom ungewöhnlichen Angebot Gebrauch zu machen.

Vor dem Stadion versammelten sich deswegen am Wochenende Tausende Roter-Stern-Fans, um vom ungewöhnlichen Angebot Gebrauch zu machen.

Twitter/@crvenazvezdafk ·

In Belgrad floss am Wochenende literweise Blut. Jedoch nicht wegen Ausschreitungen, wie jenen vom letzten Mittwoch in Bern, sondern wegen einer Blutspende-Aktion von Roter Stern Belgrad. Der Club will das eigene Stadion (Kapazität: 60'000 Plätze) nächsten Dienstag bis zum letzten Platz füllen und verspricht jedem Fan, der sein Blut spendet, ein Gratis-Ticket für das Champions-League-Qualifikations-Rückspiel gegen die Young Boys.

Vor dem Stadion versammelten sich deswegen am Wochenende hunderte Roter-Stern-Fans, um vom ungewöhnlichen Angebot zu profitieren. «Mit der Aktion haben sie die Möglichkeit, ans Spiel zu gehen und jemandem das Leben zu retten. Rote-Sterne sind menschlich», schrieb der Club auf seiner Webseite.

Nach dem eher negativen Auftritt serbischer Fans in Bern ist es wohl auch Zeit für eine Image-Politur: «Mit dieser Aktion haben die Roter-Stern-Fans gezeigt, dass sie keine Hooligans sind, sondern Helden», sagte so der serbische Gesundheitsminister Zlatibor Lonar zur serbischen Zeitung «Kurir».

«Rote-Sterne sind menschlich!»

Wie viele Personen ihr Blut gegen ein Gratis-Ticket eintauschten, ist nicht bekannt. An der Aktion konnte jeder Teilnehmen der zwischen 18 und 65 Jahre ist, keine gesundheitlichen Probleme aufweist und vorher etwas gegessen und getrunken hat.

Das Stadion, ein berüchtigter Hexenkessel, wird am nächsten Dienstag also bestimmt ausverkauft sein. Die Fanarbeit Bern schätzt, dass rund 400 YB-Fans nach Belgrad reisen.

Volles Stadion dank Blutspenden (Video:Youtube/RL TV)

Schon am Freitag war der Andrang auf die Tickets gegen die Young Boys riesig:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.