Missbrauchs-Skandal: Rotherhams Polizeichef tritt zurück
Aktualisiert

Missbrauchs-SkandalRotherhams Polizeichef tritt zurück

Im Skandal mit mindestens 1400 Missbrauchsopfern hatte sich der oberste Polizeichef Shaun Wright Ende August entschuldigt. Jetzt tritt er nach langem öffentlichen Druck zurück.

Polizeichef Shaun Wright: «Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiss, dann hätte eindeutig mehr getan werden können», sagte er Ende August.

Polizeichef Shaun Wright: «Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiss, dann hätte eindeutig mehr getan werden können», sagte er Ende August.

Im Skandal um sexuelle Ausbeutung in der nordenglischen Stadt Rotherham ist der oberste Polizeichef nach langem öffentlichen Druck zurückgetreten. Shaun Wright erklärte am Dienstag, er werde seinen Posten als gewählter Police Commissioner räumen.

So richte sich das öffentliche Interesse nicht länger auf ihn, sondern auf die mindestens 1400 Opfer des Skandals. Eine unabhängige Untersuchung hatte ergeben, dass Banden in der Stadt Hunderte von Mädchen zum Sex genötigt und manche brutal misshandelt hatten. Die Polizei hatte in einigen Fällen nicht eingegriffen. (sda)

Deine Meinung