«Die schönste Nachbarin»: Rotkreuzerin mit grossen Ambitionen
Aktualisiert

«Die schönste Nachbarin»Rotkreuzerin mit grossen Ambitionen

Aniko Hornyak schaffte es beim Modelwettbewerb des Männermagazins «FHM» unter die besten 100. Jetzt will die 28-jährige Rotkreuzerin hoch hinaus.

von
David Huber

Beim Nachwuchsmodel-Wettbewerb «Die schönste Nachbarin» des Männer­magazins «FHM» ist Aniko Hornyak aus Rotkreuz eine von drei Schweizerinnen ­unter den Top 100. Die 28-jährige Rezeptionistin wurde durch einen ungarischen ­Fotografen auf den Wettbewerb aufmerksam: «Ich habe schon alle meine Freunde und Bekannten informiert und hoffe jetzt natürlich auf ihre Unterstützung.» Diese können Hornyak seit letzter ­Woche per SMS-Voting helfen, und ab heute kann man auch ­online für die 183 Zentimeter grosse Rotkreuzerin stimmen.

«FHM», das auflagenstärkste Männermagazin Europas, führt den Wettbewerb «Die schönste Nachbarin» bereits zum achten Mal durch. Hornyaks Ziel ist klar: «Ich will weiterkommen und eine der fünf Glücklichen sein,

die Ende August an einem ­Fotoshooting für das Männermagazin teilnehmen können.» In diesem Jahr erhält die Gewinnerin gar zusätzliche 10  000 Euro in bar. Ob sie das schafft, wird die Oktoberausgabe von «FHM» zeigen, wo die Fotos der fünf schönsten Mädchen abgedruckt werden. Hornyak steckt grosse Hoffnungen in dieses Shooting: «Ich träume davon, eine Modelkarriere zu starten», so die 28-Jährige.

Deine Meinung