Aktualisiert 04.05.2006 22:32

Rottweiler hatte schon mal eine Passantin angegriffen

Der Rottweiler, der am Mittwoch vor einem Quartierladen im Kleinbasel einen 6-Jährigen schwer verletzte, war während der Beisserei angeleint. Der Junge ist noch immer im Spital.

Laut der Staatsanwaltschaft hat die 41-jährige Hundehalterin ihren Rottweiler um 19 Uhr vor einem Quartierladen am Claragraben 156 angebunden und sei kurz in den Laden gegangen. Ihr Sohn und das Nachbarskind seien während dieser Zeit draussen beim Hund geblieben. Aus noch ungeklärten Gründen habe der Hund den Nachbarsjungen plötzlich gebissen und ihm erhebliche Gesichts- und Armverletzungen zugefügt.

Der 6-Jährige wurde sofort in die Notfallstation gebracht. «Am Anfang war nicht klar, ob der Knabe das Augenlicht verlieren würde», sagt Markus Melzl von der Basler Staatsanwaltschaft. Dem Kind gehe es jetzt zum Glück den Umständen entsprechend gut.

Dem Augenzeugen Asslan Turac (35), der seinen Lebensmittelladen in derselben Strasse hat, ist besagter Hund schon mehrmals aufgefallen. «Letztes Jahr hat er vor unserem Laden eine Passantin angegriffen und ihr die Jacke zerfetzt», so Turac. Der Hund sei sehr aggressiv. «Ich habe der Frau schon oft gesagt, sie solle besser auf ihren Hund aufpassen», sagt Turac weiter. Der Rottweiler wurde zur Beurteilung ins Veterinäramt gebracht.

Denise Dollinger

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.