Aktualisiert

Rottweiler verbeisst sich in Kopf seines Besitzers

Passanten wurden Zeugen, wie ein dreijähriger Rottweiler sich in den Kopf des Hundebesitzers verbissen hatte und ihn mehrere Meter über die Strasse in Langenhagen bei Hannover schleifte.

Ein Passant habe das Halsband des Hundes ergriffen, das Tier weggezogen und so den Hundehalter vor weiteren Verletzungen bewahrt, sagte ein Polizeisprecher.

Der 67-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen im Kopf- und Halsbereich in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Erklärung für das aggressive Verhalten des gut 50 Kilo schweren Hundes gebe es bislang nicht, sagte der Polizeisprecher. Bei Nachbarn sei der Rottweiler als friedliches und liebes Tier bekannt gewesen. Nach der Attacke habe sich der Hund völlig ruhig verhalten. Man habe ihn problemlos in ein Tierheim gebracht. Den Halter habe man zur Ursache des Angriffs noch nicht befragen können. (dapd)

Deine Meinung