Aktualisiert 21.03.2005 22:53

Ruben: Ermittler unter Beschuss

Noch immer keine Spur vom entführten Ruben (5). Der Anwalt von Vater Stefano Bianchi kritisiert den zuständigen Untersuchungsrichter scharf.

«Von Anfang an haperte es in diesem Fall», sagt Thomas Rothenbühler, der Anwalt von Vater Stefano Bianchi, genervt. In seiner Verzweiflung habe sein Mandant jetzt die italienischen Behörden eingeschaltet. Diese ermitteln inzwischen von Italien aus.

Für Anwalt Rothenbühler ist klar, wer für das Ermittlungs-Debakel verantwortlich ist: der zuständige Willisauer Untersuchungsrichter Franz Kurmann. «Es liegt in seiner Macht, eine Publikumsfahndung anzuordnen», so Rothenbühler, «doch er macht es nicht.»

Unglaublich scheint für den Anwalt auch, dass von Rubens Entführerin Lucille Hunkeler (30) jede Spur fehlen soll. «Ich weiss, dass eine Sportlerkollegin mit Frau Hunkeler gesprochen hat.» Woher der Anruf kam, sei trotz Telefonüberwachung nicht eruiert worden.

Der kritisierte Untersuchungsrichter Franz Kurmann verteidigt sich: «Wir machen, was wir können.» Von einer Publikumsfahndung, wie Anwalt Rothenbühler sie fordert, hält er nichts. «Ich könnte das anordnen», sagt er, «doch wir haben entschieden, dies mit Rücksicht auf das Kind nicht zu tun. Wir wollen schliesslich keine Hetzjagd.»

(sam)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.