Auf dem Zürichsee: Ruderboote stossen zusammen – eine Verletzte
Aktualisiert

Auf dem ZürichseeRuderboote stossen zusammen – eine Verletzte

Bei einem Ruderunfall auf dem Zürichsee bei Küsnacht ZH ist am Donnerstag eine 17-jährige Jugendliche verletzt worden. Die Bugspitze traf die junge Rudererin in den Rücken.

Die beiden am Unfall beteiligten Sportruderboote.

Die beiden am Unfall beteiligten Sportruderboote.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag kurz nach 8 Uhr auf dem Zürichsee zwischen Küsnacht und Erlenbach. Ein Vierer- und ein Doppelzweier-Sportruderboot stiessen zusammen. Beide Bootstypen werden rückwärts gerudert, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Die 17-Jährige wurde beim Zusammenstoss von der Bugspitze eines der Sportboote am Rücken verletzt. Eine Kollegin sprang ins Wasser, um die ineinander verkeilten Boote voneinander zu lösen und die Verletzte zu befreien, wie die Polizei schrieb.

Der Führer eines Begleitbootes bemerkte die Notsignale der Ruderer und kam ihnen zu Hilfe. Die Jugendliche wurde zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

(sda)

Deine Meinung