Ruder-WM: Ruderin Weisshaupt gewinnt WM-Gold
Aktualisiert

Ruder-WMRuderin Weisshaupt gewinnt WM-Gold

Pamela Weisshaupt erfüllt zum Abschluss der Ruder-WM in Poznan (Pol) die Schweizer Medaillenhoffnungen.

Pamela Weisshaupt bleibt die Nummer 1 im nichtolympischen Leichtgewichts-Skiff der Frauen. Die 30-jährige Zürcherin verteidigte ihren WM-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. Weisshaupt setzte sich 0,95 Sekunden vor der Italienerin Laura Milani und 1,19 Sekunden vor der Dänin Juliane Rasmussen durch.

Die Goldmedaille ist die Krönung einer Saison, die für Weisshaupt schlecht begonnen hatte. Wegen einer Verletzung verpasste sie die ersten beiden Weltcup-Regatten, bevor sie beim Weltcup-Final auf dem Luzerner Rotsee als Vierte an der Spitze Mass nahm.

Weisshaupt wird von der Deutschen Claudia Blasberg trainiert, die 2000 in Sydney und 2004 in Athen Olympia-Silber im leichten Doppelzweier gewann. In dieser Bootsklasse blieb Weisshaupt eine Olympia-Teilnahme in drei Anläufen verwehrt.

(si)

Deine Meinung