Vier Tote, 585 Verletzte: Rückgang der Unfälle in Basel
Aktualisiert

Vier Tote, 585 VerletzteRückgang der Unfälle in Basel

Auf den Strassen im Kanton Basel-Stadt hat sich die Verkehrssicherheit weiter erhöht: 2008 gab es erneut weniger Unfälle und Verletzte, dagegen mit vier einen Verkehrstoten mehr als im Vorjahr. Der Sachschaden belief sich auf 8,8 Mio. Franken.

Die Basler Polizei hat 2008 insgesamt 1464 Unfalle aufgenommen. Das sind 16,2 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) am Donnerstag mitteilte. Ihr Leben verloren haben bei diesen Unfällen zwei Fussgänger sowie ein Motorradfahrer und ein Beifahrer eines Personenwagens.

585 Verletze

Die Zahl der Verletzen sank um 2,5 Prozent auf 585. Von diesen erlitten 100 schwere Verletzungen. Im Vorjahr waren es noch 118 Schwerverletzte gewesen. Auf der Autobahn gingen die Unfälle um 28,6 Prozent auf 80 zurück. Verletzt wurden dabei 29 Personen, zwei weniger als bei den 112 Autobahnunfällen im Vorjahr.

Praktisch stabil blieb mit 38 (Vorjahr: 39) die Zahl der Unfälle, in die Kinder verwickelt waren. Verletzt wurden dabei 35 Kinder. Die Zahl der Unfälle mit Velofahrern sank ebenfalls marginal von 195 auf 192. Die Zahl der verletzen Zweiradfahrerinnen und -fahrer ging dabei um 13 auf 154 zurück.

Eine Zunahme um 11,4 Prozent auf 127 wurde dagegen bei den Unfällen mit Fussgängerbeteiligung registriert. Dabei wurden 113 Personen verletzt.

Markant um fast 42 Prozent auf 69 gesunken ist die Zahl der Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war. Diese Entwicklung hat das JSD gemäss der Mitteilung nicht erwartet. Auch bei den Unfällen, die auf Drogen oder Medikamente zutrückzuführen sind, wurde ein Rückgang von 20 auf 18 registriert.

Bei insgesamt 705 Unfällen mit pflichtwidrigem Verhalten machte sich die Schadenverursacher aus dem Staub. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 10,5 Prozent. Als «äusserst bedenklich» taxiert das JSD die Zunahme um 30 Prozent auf 56 bei den Unfällen mit Führerflucht, bei denen Angefahrene und Verletzte einfach im Stich gelassen wurden. (sda)

Deine Meinung