Rumäne hielt sich Löwen
Aktualisiert

Rumäne hielt sich Löwen

In Rumänien hat ein Mann einen Löwen in seinem Garten grossgezogen. Allerdings wollten seine Nachbarn das Gebrüll der Grosskatze nicht mehr hören und riefen die Polizei.

Die herbeigerufenen Beamten fanden nicht nur das dreijährige Löwenweibchen in seinem Käfig, sondern auch Hunde, zwei Rehe, einen Hirsch und zwei Pfaue auf dem Grundstück in dem Dorf Pietrosita im Süden des Landes. Die amtliche Nachrichtenagentur Rompres berichtete, der 28-Jährige werde der illegalen Haltung von Wildtieren beschuldigt. Ihm drohen bis zu zwölf Monate Haft. Die Löwin wurde einem Zeitungsbericht zufolge in den Zoo von Bukarest gebracht. Seine Hunde und Pfaue darf der Mann behalten. (dapd)

Deine Meinung