Rumänische Goldbetrüger an der Grenze gestoppt
Aktualisiert

Rumänische Goldbetrüger an der Grenze gestoppt

Schweizer Grenzwächter haben drei Rumänen beim Autobahnübergang Basel-St.Louis mit 91 falschen Goldringen angehalten.

Die Ringe, die mit gefälschten Prägestempeln versehen waren und zusammen fast ein Kilogramm wogen, wurden beschlagnahmt, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) mitteilte. Den Rumänen wurde am Mittwochmorgen die Einreise in die Schweiz verweigert. Es war bereits der zweite versuchte Schmuggel von Goldschmuck in Basel innerhalb von zwei Wochen. Damals hatten zwei Rumänen versucht, in ihrem Fahrzeug über 680 gefälschte Goldringe und 318 unechte Goldkettchen von Frankreich her in die Schweiz zu bringen. (dapd)

Deine Meinung