Rumendingen: Rätsel um Vorfall im Wald
Aktualisiert

Rumendingen: Rätsel um Vorfall im Wald

«Wir hoffen wirklich, dass sich der oder die Männer bei uns melden», sagt Peter Abelin von der Kapo. Denn noch immer ist offen, was im Wald geschah.

Eine 26-jährige Frau gab an, dass sie am Sonntag nach einer Party von ein oder zwei Männern vergewaltigt worden war. Die Frau hatte aber auch gesagt, dass sie Alkohol getrunken hatte.

«Möglicherweise können uns der oder die Gesuchten glaubwürdig darlegen, dass keine strafbaren Handlungen passiert sind», sagt Abelin. Die Polizei ist zuversichtlich, den Fall klären zu können: «Ein Fest mit rund 200 Leuten ist ja noch überblickbar.»

Auch eine andere Vergewaltigung beschäftigt die Polizei noch immer: Mitte Mai war in Nidau eine Frau entführt und missbraucht worden. Abelin: «Wir konnten den Täter noch nicht ermitteln.»

(pp)

Deine Meinung