Rumsfeld in Bagdad
Aktualisiert

Rumsfeld in Bagdad

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld traut sich in die Höhle des Löwen: Er ist am Donnerstag überraschend zu einem Truppenbesuch in Bagdad eingetroffen.

Er wurde von Generalstabchef Richard Myers und weiteren ranghohen Pentagonmitarbeitern begleitet. Geplant war unter anderem ein Treffen mit dem Oberkommandierenden in Irak, Generalleutnant Ricardo Sanchez. Ziel des Besuches war offenbar die Moral der US-Truppen zu heben. Die Folteraffäre, die Enthauptung eines amerikanischen Geschäftsmannes durch Terroristen sowie der anhaltende Aufstand belasten die Koalitionstruppen. Auch Rumsfeld selbst steht wegen immer neuer Bilder über Misshandlungen irakischer Gefangener unter massivem Druck. (dapd)

Deine Meinung