Zollfreilager Zürich: Run auf 1000 Wohnungen zwei Jahre vor Bezug
Aktualisiert

Zollfreilager ZürichRun auf 1000 Wohnungen zwei Jahre vor Bezug

Erst 2016 sind die gut 1000 Wohnungen auf dem ehemaligen Zollfreilager-Areal in Zürich-Albisrieden bezugsbereit. Doch schon jetzt gibt es über 3000 Interessenten dafür.

von
rom

Als riesige Baustelle präsentiert sich das 70'000 Quadrameter grosse, ehemalige Zollfreilager-Areal in Albisrieden seit gut einem Jahr. Bis 2016 entsteht hier ein komplett neues Quartier mit 800 Miet- und 200 Studentenwohnungen. Schon jetzt ist klar: Die Nachfrage ist riesig. «Wir wurden vom Ansturm der Mietinteressenten völlig überrollt», sagte Jean-Claude Maissen dem Tages-Anzeiger. Er ist der Chef der Zürcher Freilager AG, die das Areal besitzt und entwickelt. Bis heute seien rund 3000 Interessenten für die 1000 Wohnungen bekannt. Und jede Woche kämen bis zu 50 neue Personen hinzu. Die enorme Nachfrage erklärt sich Maissen mit dem nach wie vor tiefen Leerwohnungsbestand in der Stadt Zürich.

Auf dem Zollfreilager-Areal sind 2 1/2- bis 5 1/2-Wohnungen vorgesehen. 2 1/2 Zimmer sollen durchschnittlich 1600 Franken, 3 1/2 Zimmer 2400 und 4 1/2 Zimmer 2850 Franken pro Monat kosten. Es sind aber auch welche im höheren Preissegment geplant. Die definitiven Mietzinse werden im Laufe dieses Jahres festgelegt. «Wir haben für jeden etwas im Angebot», verspricht Maissen. Auch soll das Quartier ein breites Publikum anziehen – von Singles über Familien bis zu Studenten und Senioren.

Los entscheidet wohl über Zuteilung

Eine Knacknuss dürfte bei dem grossen Interesse die Erstvermietung sein. Wer kriegt denn schliesslich eine Wohnung? «Klar ist: Die Vergabe muss sauber und fair ablaufen», so Maissen. Es werde wahrscheinlich das Los über die Zuteilung der Wohnungen entscheiden. Die Vermarktung startet gegen Ende 2014. Er sagt: «Ab dann unterhalten wir uns mit den Interessenten.»

Deine Meinung