Ostern: Run auf Reisebüros
Aktualisiert

OsternRun auf Reisebüros

Vor den Osterferien rennen die Ostschweizer die Türen der Reisebüros ein. Trotz der Krise greifen sie tief in die Taschen – das Geschäft boomt.

von
Katja Fässler

Das Reisen an Ostern liegt dieses Jahr bei den Ostschweizern besonders hoch im Kurs. «Die Feiertage fallen sehr günstig», so Kuoni-Pressesprecherin Andrea Müller. Einige ziehe es bereits in die wärmeren Gegenden, während andere lieber Europas Städte erkunden wollten. Sehr gefragt seien dabei London, Barcelona und vor allem auch Wien.

Die Ostschweizer Reiselustigen gehen dieses Jahr aber am liebsten nach Ägypten. «Es ist nicht so weit weg und zur Osterzeit trotzdem schon angenehm warm», sagt Giovanna Lomascolo, Agenturleiterin des L'Tur-Reisebüros in St. Gallen. Über Ostern muss man laut Lomascolo jedoch tiefer in die Tasche greifen als sonst: Eine Woche Ägypten sei jetzt dreimal so teuer wie noch vor einem Monat. Dies halte die Kunden aber nicht vom Reisen ab. «Ich habe im Moment nur noch vier Flugplätze nach Ägypten zu vergeben», so Lombascolo. Von der Krise merke sie überhaupt nichts.

Deine Meinung