Rund 50'000 Besucher waren im Freestyle-Fieber
Aktualisiert

Rund 50'000 Besucher waren im Freestyle-Fieber

Spektakuläre Luftduelle und fette Big Airs: Tollkühne Extremsportler eroberten am Wochenende den Luftraum über der Zürcher Landiwiese. Das 12. Freestyle.ch lockte 50000 Besucher an.

Auf der Zürcher Landiwiese sorgten übers Wochenende die weltbesten Snowboarder, Freeskier, Skateboarder und FMX-Piloten mit halsbrecherischen Sprüngen für Nervenkitzel pur. «Es ist einfach Weltklasse – supergeil! Die Cracks sind viel risikofreudiger als im letzten Jahr und zeigen eine fantastische Show», sagt etwa der 18-jährige Joel Hübscher.

Auf reges Interesse stiess auch die Label World, bei der über 70 Aussteller die neusten Trends und Entwicklungen im Freestyle-Sport präsentierten: «In Sachen Style bin ich jetzt wieder up to date», freut sich der 22-jährige Christoph Marti.

Als 2004 die Snowboardrampe einbrach und in der Folge Ticketpreise eingeführt wurden, fürchteten viele um die Zukunft der Trendsportveranstaltung. Umso erfreuter sind die Verantwortlichen über den diesjährigen Besucherandrang. Während den vergangenen drei Tagen strömten bei schönstem Wetter über 50000 Personen auf die Landiwiese in Wollishofen. «Wir sind total zufrieden. Es war eine der erfolgreichsten Freestyle-Ausgaben», sagt denn auch Sprecher Maurus Strobel.

Romina Lenzlinger

Deine Meinung