SRF-«Arena» - Runder Tisch in der «Arena» – spaltet das Virus unser Land?
Publiziert

SRF-«Arena»Runder Tisch in der «Arena» – spaltet das Virus unser Land?

Ob Zertifikatpflicht, Impffrage oder Auslastung der Spitäler: Die Corona-Debatte erhitzt in der Schweiz die Gemüter. In der «Arena» wurden über diese Themen am runden Tisch diskutiert.

In der SRF-«Arena» vom Freitag ging es um die Spaltung der Gesellschaft in der Schweiz.

Quelle: SRF

Darum gehts

  • Am Freitag wurde in der Arena wieder einmal über das Thema Corona diskutiert.

  • Es wurde auch rege über die Impfung gesprochen.

«Zahlen, Zahlen, Zahlen», so eröffnete Sandro Brotz die SRF-«Arena» am Freitagabend. «Eine Zahl geht meiner Meinung nach aber ein wenig unter. Und zwar 10’607 laborbestätigte Corona-Todesfälle seit Beginn der Pandemie», so der Moderator weiter. Das Thema der «Arena»: «Wie gespalten ist unser Land?» Dazu waren am Freitag vier Gäste geladen, um am runden Tisch zu diskutieren.

Einer davon war Martin Balmer, Leiter der Pflege Intensivmedizin am Kantonsspital Aarau. Balmer hatte dann zu Beginn der Sendung auch das erste Wort. «Die Situation bei uns im Spital ist angespannt. Die vierte Welle hat uns fest im Griff», so der Mediziner. Martin Balmer vertrat in der «Arena» die Stimme des Pflegepersonals.

Ein weiterer Gast war Manuel Battegay, Chefarzt für Infektiologie und Spitalhygiene am Unispital Basel. Des Weiteren war er lange Mitglied der wissenschaftlichen Taskforce des Bundes. Battegay war die ganze Sendung durch sachlich, hatte sich im Griff, genauso wie Balmer auch. Auf der «Gegenseite» stand Markus Somm, Chefredaktor der Satirezeitschrift «Nebelspalter». Ebenfalls als kritische Stimme im Studio war Regina Göldi, Inhaberin einer Schreinerei.

«Die Leute sind von der Impfung überzeugt, wenn sie mehr darüber wissen»

Battegay sagte dann während der Sendung: «Dass die Impfung gut schützt und wirksam ist, ist wissenschaftlicher Konsens». Seit Januar seien von 10’000 Hospitalisationen nur 250 Personen geimpft. Dann überraschte Regina Göldi mit einer Aussage. «Mann kann schon mit Daten kommen. Nur traut man diesen nicht immer und es gibt Gegenfakten.» Mit Zahlen hole man die Jungen nicht ab. Ungeimpfte hätten Fragen, die nicht beantwortet würden, so Göldi weiter.

«Die Leute sind von der Impfung überzeugt, wenn sie mehr darüber wissen», entgegnet Battegay. Es gehe nicht um Zwang, sondern um den Schutz von sich selbst und seinen Liebsten, so der Arzt.

Journalist Markus Somm sieht das ein wenig anders. Junge könne man nicht überzeugen, weil sie ein kleines Risiko hätten, die Krankheit zu bekommen. Somm selbst ist geimpft und ist für eine höhere Impfquote. Doch er hat die Gründe für die grosse Impfkritik gefunden: Laut dem Journalisten wurde während der Pandemie falsch reagiert . Ausserdem habe sich die Wissenschaft widersprochen und geirrt. Gewisse Entscheidungsträger hätten nur Angst verbreitet, so Somm. Die Taskforce des Bundes bekommt von Somm auch noch ihr Fett weg.

Battegay, als ehemaliges Mitglied der Taskforce, verteidigte diese. «Die Taskforce hat immer nach bestem Wissen und Gewissen gearbeitet. Dazu kommt, dass die Schweiz einen der liberalsten Kurse während der Pandemie gefahren hat.»

Auf Twitter wurde die SRF-«Arena» auch heiss diskutiert. Und zwar von beiden Lagern. Userin «Annewyorker» kritisiert etwa die «Gegenfakten-Aussage» von Regina Göldi mit einem Zitat von Stephen Hawkins.

Die Twitter-Userin «AndreeDarphin» findet hingegen, dass Markus Somm die Stimme der Vernunft sei. Weiter schreibt sie, dass die Diskussion nicht überzeugend fand.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(fos)

Deine Meinung

311 Kommentare