St. Gallen: Runder Tisch zur Zukunft des Kugl

Aktualisiert

St. GallenRunder Tisch zur Zukunft des Kugl

Vertreter der Stadt St. Gallen und die Betreiber des Kugl haben gestern über eine Weiterführung des Betriebs diskutiert. Das Verwaltungsgericht St. Gallen hatte dem Kugl die Bewilligung für lange Partys entzogen.

Jetzt muss die Stadt das Urteil umsetzen: «Wir suchen nach einer fairen Übergangslösung», so Alfred Kömme, Direktionssekretär Bau und Planung. Ab wann die verkürzten Öffnungszeiten angewendet werden sollen, ist laut Kömme noch unklar. In zwei Wochen wollen sich die Vertreter erneut treffen.

Deine Meinung