Russell Crow ist hingerissen von seinem Sohn
Aktualisiert

Russell Crow ist hingerissen von seinem Sohn

Schauspieler Russell Crowe ist offenbar hingerissen von seinem neugeborenen Sohn.

Der Rest der Familie habe kaum eine Chance, das Baby auch einmal auf den Arm zu nehmen, sagte Crowes Schwiegervater Don Spencer am Dienstag. «Er ist übergeschnappt.» Die Ehefrau des Oscar-Preisträgers, Danielle Spencer, hatte am Sonntag den kleinen Charles Spencer Crowe zur Welt gebracht.

Crowe habe angekündigt, im kommenden Jahr erst einmal eine Pause vom Filmgeschäft einzulegen, um Charles' Windeln zu wechseln, sagte Don Spencer. Möglicherweise wolle er dafür sogar seine Teilnahme an der Oscar-Verleihung absagen - selbst wenn er für seinen jüngsten Film «Master and Commander» nominiert werde. «Ich glaube, er wird ein fantastischer Vater sein», sagte Spencer. «Er ist überglücklich.»

Crowe und Spencer sind seit April verheiratet. Der Schauspieler wurde 2001 für seine Rolle in «Gladiator» als bester Hauptdarsteller mit dem Oscar ausgezeichnet. Für «Master and Commander» wurde er jetzt für den Golden Globe nominiert. (dapd)

Deine Meinung