Google-Earth-Aktion: Russen lachen bis ins Weltall
Aktualisiert

Google-Earth-AktionRussen lachen bis ins Weltall

Bewohner der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk haben die genaue Überflugszeit des Google-Earth-Satelliten berechnet und sich gebührend in Szene gesetzt.

In der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk haben sich vergangene Woche tausende von Menschen versammelt, um sich für den Google-Satelliten ins rechte Licht zu rücken. In farblich abgestimmter Kleidung formierten sie sich zu einem überdimensionalen Smiley, als nach ihren Berechnungen der Satellit Bilder von Tscheljabinsk einfangen sollte. Ob ihre Berechnungen korrekt waren und die Fotos tatsächlich Einzug in Google Earth halten werden, könnte sich beim nächsten Update zeigen.

Die QuickBird-Satelliten fotografieren im Auftrag von Google aus luftiger Höhe systematisch die Erdoberfläche ab. Die Aufnahmen werden zusammengerechnet und in die Gratis-Software Google Earth eingebunden. Damit entdecken neugierige User immer mal wieder merkwürdige Schnappschüsse, welche sie auf darauf spezialisierten Webseiten zur Verfügung stellen.

(mbu)

Deine Meinung